Keen Gypsum Mid W’s Schuhe dark earth – Wanderstiefel von Keen für die Wandertour auf Endlich Outdoor
  • Keen Gypsum Mid Schuhe dark earth – Wanderstiefel von Keen für die Wandertour auf Endlich Outdoor
  • Keen Genoa Peak Mid WP Lady – Wanderstiefel von Keen für die Wandertour auf Endlich Outdoor
  • " />

    Wandern im KEEN Durand Mid WP – der leichte Wanderstiefel im Praxistest

    Zum Wandern gehört auch das richtige Schuhwerk und dem konnten wir uns in den vergangenen Wochen ausgiebig widmen. Für unseren Wanderschuhtest ging es nach Österreich an den Achensee, in den Allgäu, in die deutschen Mittelgebirge und zuletzt nach Belgien in die schöne Wallonie. Zeit und Strecken genug, um den neuen KEEN-Wanderstiefel Durand Mid WP richtig ans Limit zu führen.

    KEEN Durand Mid WP im Praxistest 010

    Mit dem neuen KEEN-Wanderstiefel Durand Mid WP betreten wir selber quasi Neuland. KEEN ist uns seit geraumer Zeit bekannt und wir verbindeten mit der Marke bereits wunderbare Erfahrungen im Segment der Trekkingsandalen bzw. unseren Radschuhen beim Radwandern. Missen mag man die Schuhe nicht mehr und so war es nun an der Zeit, dass wir uns auch mal den neuen, wasserdichten KEEN Durand-Wanderschuh anschauen.

    KEEN Durand Mid WP

    Wenn man sich den KEEN Durand Mid WP das erste mal anschaut, so fällt einem direkt die gute Verarbeitung und schönen Details auf. Der KEEN Durand ist ein Premium-Wanderstiefel, der Tragekomfort und Langlebigkeit vom ersten bis zum millionsten Schritt bieten soll. Vor einiger Zeit konnte man sich bei der KEEN Durand Experience 2014 bewerben und sich von den Qualitäten selber überzeugen. Auffallend ist beim Durand vorallem, dass er eher wie ein leichter Trekkingstiefel wirkt. Man fühlt sich in ihm nicht wie in einem Leichthiker, sondern eher gut geschützt im Trekkingschuh. Begünstigend dazu ist sicherlich auch die Optik des Schuhs, bei dem die Ösen für die Schnürrsenkel im oberen Bereich aus Metall bestehen und die Ferse fest an den Spann geschnürrt werden kann. Ebenso wirkt das wasserdichte Nubukleder & atmungaktives Mesh-Obermaterial hochwertiger und per se stabiler, als die reine Meshoptik der extremeren Leichtwanderstiefel. Mit 569 Gramm pro Schuh (US-Herrengröße 9) und 469 Gramm in der Damen-Variante (US-Größe 7) bleibt aber auch der KEEN Durand Mid WP ein sehr leichtes Exemplar.

    KEEN Durand Mid WP im Praxistest 004

    Nun hat man selber keinen Vergleichswert zu einem anderen Wanderschuh der Marke KEEN, der Durand Mid WP wirkt im Vergleich zu den anderen Vergleichsmodellen etwas kleiner. Man sollte daher den Schuh eine halbe Nummer größer als gewohnt auswählen. Seit August wird der am Firmen-Stammsitz in Portland/Oregon (USA) gefertigte  Schuh auch auf dem europäischen Markt angeboten und ist somit für Jeden erhältlich.

    Im Praxistest

    Wenn man eins in den letzten Wochen hatte, so waren es verregnete Wanderetappen. Umso schöner, dass man eine wasserdichte, atmungsaktive KEEN.DRY®-Membran beim Durand vorfand und diese unterwegs auch im mehrstündigen Dauerregen die Füße vor Feuchtigkeit geschützt haben. Unterwegs sah man zwar schön die Wassermassen die Regenhose herunterlaufen, jedoch gelangten diese „Bäche“ genauso wenig ins Innere, wie das Wasser beim queren von Bächen und Schlammfeldern.

    KEEN Durand Mid WP im Praxistest 011

    Neben der KEEN.Dry Membran überzeugte beim Wanderschuh aber auch der wichtigere Tragekomfort. KEEN stattete den Schuh mit einer stark rückfedernden PU-Zwischensohle und einem darin integrierten und in das Fußbett greifenden Fersenpolster aus. Das Fersenpolster als klassische Dämpfung sorgt nun dafür, dass die Stöße beim Wandern absorbiert werden und man komfortabel seine Tagestouren meistern kann.

    Interessant ist beim KEEN Durand Mid WP der Blick unter den Schuh, wo es eine Zweizonen-Laufsohle zu entdecken gibt. Diese Laufsohle ist auf zwei unterschiedliche Gummi-Komponenten aufgebaut. Die erste Zone dient zur Maximierung des Grips im Randbereich und die zweite Zone dient zur Minimierung des Verschleißes im Zentrum. Auf Tour machte aber auch das Profil als solches einen sehr guten Eindruck und wie man anhand der Bilder sehen kann, konnte der Wanderschuh auf verschiedenen Untergründen getestet werden. Die Sohle wiederum konnte jeweils überzeugen.

    Testfazit

    Der KEEN Durand Mid WP verrichtete auf unseren Touren seine Arbeit frei von Tadeln. Es wäre unser absoluter Lieblingswanderschuh geworden, wäre unser Testobjekt leider nicht eine halbe Nummer zu klein.

    Wir können den Schuh aber Jedem nur empfehlen und wer die Höhe der Wanderstiefel meidet, dem sei hier nun noch gesagt, dass es den KEEN Durand Wanderschuh in zwei Varianten gibt. Der halbhohe KEEN Durand Low WP wiegt 506 Gramm / 427 Gramm (Männer/Frauen) und kostet 149,95 Euro, der hohe Wanderstiefel KEEN Durand Mid WP aber auch nur 159,95 Euro.

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
    Wandern im KEEN Durand Mid WP – der leichte Wanderstiefel im Praxistest Wanderredaktion | Endlich-Outdoor.de

    Testkriterien

    1. Eindruck
    Tragekomfort
    Gewicht

    Summary: Der KEEN Durand Mid WP hinterlässt im Test einen sehr guten Eindruck. Mit ihm ist man für das Gewicht sehr standfest unterwegs und dank Keen.Dry auch gut geschützt vor jeder Witterung. Es ist ein Wanderstiefel, den wir gemäß unseres Testbericht Jedem nur empfehlen können. Aufpassen sollte man aber, dass man den Schuh nicht zu klein kauft.

    4.3

    Empfehlenswert

    Bergzeit.de

    Ähnliche Artikel im Wandermagazin

    Leave A Comment