Columbia Hail Tech™ Rain Jacket – eine „weiche“ Hardshell mit Omni-Tech
  • OutDoor 2010: Vaude Corbis Jacket Summer in the city!
  • Outdoor Research Helium HD Jacket – Leichte Hardshelljacke zum Wandern im Praxistest
  • " />

    Houdini Surpass Shell Jacket – 2,5-­Layer Hardshell Jacke für Wandertouren

    Heute präsentieren wir einen Preisträger aus Skandinavien als interessante Wander- oder Trekkingjacke für die nächste Wanderung. Gegenüber zwölf nominierten Herstellern setzte sich die Marke Houdini mit dem Surpass Shell Jacket gegenüber der Konkurrenz durch und gewann den Sustainability Award des S.O.G. Über den Preis berichteten wir bereits auf OutdoorBlogNews, nun konnten wir uns mit der Jacke selber vertraut machen.

    Houdini Surpass Shell Jacket

    Nicht nur als Preisträger wäre die Hardshelljacke interessant, sondern weil sie mit Surpass Shell™ Facefabric ausgestattet ist, das seinen eigenen Reiz ausstrahlt. Es gibt unzählige Regenjacken, die sich stumpf und künstlich anfühlen, die Haptik vom Surpass Jacket ist wiederum sehr weich und auch leise bei Bewegung. Das so oft typische Rascheln beim Bewegen ist hier nicht vorhanden.

    Membran

    In Zusammenarbeit mit Houdini Ambassador Carl Lundberg, UIAGM-­‐Mountain Guide (Union Internationale des Associations de Guide de Montagne) und Extremsportler ist das Houdini Surpass Shell Jacket entwickelt worden. Demenstprechend wurde die Jacke entworfen für Bergführer aber auch für jede andere Outdooraktivität, vom Wandern bis hin zum Trekking. Houdini bedient mit den eigenen Produkten den Markt für Outdoorbekleidung bei der man mit einem ökologisch reinen Gewissen die Produkte kaufen kann. Das Surpass Jacket ist der beste Beweis dafür. dass z.B. die wasserdichte, atmungsaktive Membran aus 100% recyceltem Polyester hergestellt wurde.  Statt Gore-Tex®, eVent® oder Dermizax® heißt hier die Membran nun ECO STORM® von Teijin.

    Hydrostatic resistance 20,000mmH2O or greater (JIS L1092 B)
    Moisture permeability 5,000g/m2・24hrs(JIS L1099 A-1)
    15,000g/m2・24hrs(JIS L1099 B-1)

    Da die Jacke, angefangen bei der Surpass Shell™ Facefabric bis hin zur 2.5 lagige ECO STORM® Membran aus  recyceltem Polyester besteht, ist das komplette Produkt am Ende seiner Lebenszeit vollständig recycelbar. Eine DWR-­‐Behandlung, die vollständig verklebten Nähte und natürlich laminierte Reißverschlüsse machen die Houdini Jacke wasserdicht.

    Schnitt

    Die Passform könnte man als „normal“ bezeichnen. Aus dem Bergsport kennt man es bereits, wo die Jacken extrem technisch geschnitten, sehr kurz und eng sind. Im Gegensatz dazu bietet die Surpass Shell nicht nur aufgrund der dezenten Farben eine zivile Optik, wo man die Jacke angefangen beim Alltag bis hin zur Bergtour tragen könnte. Die Jacke ist auch etwas weiter und länger, wirkt daher weniger wie eine Jacke für Extrembergsteiger und wäre daher eine Empfehlung für diejenigen, die eine Regenjacke für alle Anlässe suchen.

    Die Surpass Shell™ ist noch dazu ein weicher, sehr dehnbarer Stoff, der die Jacke zu einer „Wohlfühljacke“ bei allen bewegungsintensiven Aktivitäten verwandelt.

    Belüftung

    Neben der Membran die für Atmungsaktivität sorgen soll, bietet die Jacke darüber hinaus auch noch PitZips, die weiten 2-Wege-Unterarmreissverschlüsse. Diese kann man vorallem auch dann öffnen, wenn man sich wieder im hochsommerlichen Dauerregen, wie wir ihn derzeitig oft erleben, befindet.

    Kapuze

    Zur Kapuze kann man im Grunde genommen „Standard“ zu sagen, denn es gibt hier ein paar Details weniger als die Jacken besitzen, die für Extrembergsteiger konstruiert sind, andererseits verrichtet die Kapuze der Houdini Jacke auch so gute Dienste.

    Einstellen des Volumen kann man die Kapuze am Hinterkopf über einen verdeckten Tanka, der sich gut greifen lässt. Vorne hat man keine Einstellmöglichkeiten, dafür ist die Jacke jedoch vom Kragen sehr hoch geschnitten, so dass im Prinzip alles gut abgedeckt bzw. abgeschirmt ist. Im Shirm der Kapuze findet man so auch wieder die übliche Versteifung, wodurch die Kapuze und damit verbunden das Sichtfeld immer gleich bleibt.

    Fazit

    Das Houdini Surpass Shell Jacket macht einen sehr guten Eindruck, da man sich von Anfang an nicht wie in einer klassischen Regenjacke fühlt. Sie ist außen sehr weich und bietet mit den beiden Fronttaschen, der Napoleontasche bzw. der Multimediatasche auf der Innenseite reichlich Platz für den Kleinkram auf Wandertouren oder dem iPod im Alltag.

    Wer sie unterwegs nicht benötigt, der kann die Jacke auch sehr klein komprimieren und im Rucksack verstauen. Weicht man mal von der eigentlichen Wanderroute ab und kehrt in einer Gastronomie ein, so wäre die Houdini Jacke durchaus „salonfähig“, eine Eigenschaft die man heutzutage bei den kunter-bunten Wanderjacken schon mal vermissen kann.

     

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
    Houdini Surpass Shell Jacket – 2,5-­Layer Hardshell Jacke für Wandertouren Wanderredaktion | Endlich-Outdoor.de

    Praxistest

    1. Eindruck
    Gewicht
    Bedienbarkeit
    Preis
    Features

    Summary: Das Houdini Surpass Shell Jacket macht einen sehr guten Eindruck, da man sich von Anfang an nicht wie in einer klassischen Regenjacke fühlt. Sie ist außen sehr weich und bietet mit den beiden Fronttaschen, der Napoleontasche bzw. der Multimediatasche auf der Innenseite reichlich Platz für den Kleinkram auf Wandertouren oder dem iPod im Alltag.

    4

    Liebling auf Tour

    Bergzeit.de

    Ähnliche Artikel im Wandermagazin

    Leave A Comment