OutDoor2010: Wanderer und Radler im Blick: Gregory erweitert Rucksacklinie Active Trail
  • Profi-Schutzhülle macht das Satmap Active 10 „unschlagbar“
  • Clarks Overide Lo GTX – Wanderschuhe mit GORE-TEX von Clarks im Praxistest
  • " />

    GORE-TEX® Active – Konzipiert für die Geschwindigkeit

    Wandern erfreut sich steigender Beliebtheit und ist zugleich auch eine Aktivität in der Natur, die sowohl bei jungen, als auch bei älteren Menschen gleichermaßen beliebt ist. Es spielt eigentlich keine Rolle wo oder wie man wandert. Man wandert direkt vor der eigenen Haustür, man wandert im Urlaub, ist mal schnell und mal langsam unterwegs. Sicherlich auch etwas schönes am Wandern ist die wettkampffreie Beschäftigung, bei der es keine Rolle spielt, ob man nun der Erste oder eben der Letzte im Ziel ist. Wer sich jedoch sportlich und noch mehr in Richtung Ausdauersport bewegen mag, für den gibt es ja die Speedhiking-Bewegung.

    Es ist sicherlich etwas ruhiger geworden zum Thema Speedhiking in den Medien und in der Werbewelt der jeweiligen Unternehmen. Für uns ist es an sich keine neue „Erfindung“ gewesen, denn schon lange bevor ein paar der bekanntesten Marken im Outdoorbekleidungsbereich die Welle des Speedhikings anstossen wollten, entdeckte man schon viele Wanderer, die leichtgewichtig und deutlich schneller auf den jeweiligen Wanderungen unterwegs waren. „Neu“ sind jedoch die speziellen Kleidungslinien und Technologien, die nun so gar nichts mehr gemeinsam haben mit der klassischen Wanderjacke.

    Wenn die Wanderungen sportlicher sein sollen, so greifen wir gerne zu den GORE-TEX® Active Produkten. Bei einer gemächlichen Wanderung wird man die Vorteile nicht wahrnehmen und vielleicht auch eher die Nachteile erleben. Anders als die klassischen Jacken und Hosen aus GORE-TEX® ist nun bei den Active Produkten das Design spartanischer und lässt sich schon mal in der ein oder anderen fehlenden Tasche erleben. Darüber hinaus wirken die normalen Wanderjacken natürlich robuster und sie sind es in der Regel auch. Wer jedoch einen schnellen Gang pflegt und sich für die ein oder anderen Gipfelstürme unterwegs nicht zu schade ist, treibt seinen Körper gern mal in den aerob-anaerobe Übergangsbereich. Der Körper wird in solchen Situationen wie bei jeder anderen Sportart reagieren und „schwitzen“. Mit der normalen Wanderjacke beginnt spätestens hier das fluchen, anders jedoch bei der Jacke mit der GORE-TEX® Active Technologie.Konzipiert für bewegungsintensive und schweißtreibende Aktivitäten bietet die Technologie eine deutlich bessere Atmungsaktivität oder anders gesagt, ein besseres Feuchtigkeitsmanagement. Wer einmal eine Jacke mit der der GORE-TEX® Active Technologie getragen hat, der wird sie wohl wie wir als absoluten Allrounder auf Wanderungen erleben. Man trägt sie als Alternative zur Softshelljacke genauso wie im Regen in ihrem vorherbestimmten Einsatz.

    Im Video von W. L. Gore & Associates GmbH, dass wir Euch hier nun eingefügt haben, seht ihr einen Wettkampf zwischen einer Läuferin und einem Biker. Interessanter sind jedoch die Vorteile der GORE-TEX® Active Produkte, die Ihr durch Animationen in den Clips aufgezeigt bekommt.

    Film & Foto: W. L. Gore & Associates GmbH
    - Gesponserter Beitrag -
    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
    Bergzeit.de

    Ähnliche Artikel im Wandermagazin

    Leave A Comment