DuMont aktiv Wanderführer Azoren – Krater, Gipfel, steile Küsten
  • DuMont aktiv Wandern im Allgäu – Zu Fuß über den Meeresgrund
  • DuMont aktiv Wandern auf dem Jakobsweg von Trier nach Le Puy – Wandern für die Seele
  • " />

    DuMont Reise-Handbuch Irland – Klippen, Moore und das kleine Glück beim Wandern

    Forty shades of green, vierzig Schattierungen von Grün, dichtete Johnny Cash der Insel am Rande Europas an. Aber Grün ist nicht das Einzige, das es hier in großer Vielfalt gibt, wie das umfangreiche neue DuMont Reise-Handbuch Irland weiß: Da sind das lebendige Dublin und die heimliche Partyhauptstadt Belfast, da sind der raue Westen und der Südwesten mit seinen zerklüfteten Küsten, die Berge Connemaras und die gemütlichen Städtchen.

    Egal, wohin es den erlebnishungrigen Reisenden verschlägt, der seine eigenen Wege über die grüne Insel zieht, ob nach West Cork, Tipperary oder Galway – das Reise-Handbuch ist ein unentbehrlicher Helfer. Wegen der Fülle an Informationen und Adressen, aber auch wegen der vielen neuen Elemente wie die neuen „aktiv unterwegs“-Specials, die detailliert ausgearbeitete Wander- und Radtouren bieten. Und wegen der individuellen Routenvorschläge und detaillierten Citypläne, der übersichtlichen Kapiteleinstiege, der ganz persönlichen Autorentipps sowie der neuen Extra-Reisekarte zum Herausnehmen.

    Irland ganz persönlich
    Die meisten Irland-Reisenden wollen möglichst viel von der Insel sehen. Dabei allerdings laufen sie Gefahr, die versteckten, die wahren Attraktionen zu verpassen: winzige, postkartenschöne Dörfer wie Inistioge, Kostbarkeiten wie die St. Michan’s Church in Dublin, auf deren Orgel Händel den „Messias” komponiert haben soll, oder Schätze wie das Kilkenny Design Centre mit Kunsthandwerk erster Güte. Wer die vielen persönlichen Tipps von Petra Dubilski, der seit langem in Irland lebenden Autorin des neuen DuMont Reise-Handbuchs, beherzigt, wird die wahren Abenteuer erleben – wie das Dolphin Watching in der Shannon-Mündung. Prägende Eindrücke warten auch auf alle, die den Vorschlägen für die schönsten Insel-Routen folgen.

    Aktiv unterwegs
    Vor allem Radfahrer und Wanderer kommen in der hinreißenden Landschaft Irlands auf ihre Kosten. Und so beschreiben die neuen „aktiv unterwegs“-Specials exakt und mit exzellenter Ortskenntnis die schönsten Rad- und Wandertouren der Insel; leicht zu lesende Karten inklusive. Sie führen auf die stille Halbinsel Sheep’s Head, per Mountainbike durch die Wildnis Connemaras oder in die überwältigende Natur des Glenveagh National Park.

    Bild: DuMont Reiseverlag

    Bild: DuMont Reiseverlag

    Perfekte Kartografie und zahlreiche Adressen
    Ob das kosmopolitische Dublin oder das junge Belfast – zumindest eine der beiden Städte gehört zum Pflichtprogramm jedes Inselbesuchers. Wo in Dublin man am besten einkaufen kann und wo man kulinarisch verwöhnt wird oder wo in Belfast man am wildesten feiert und danach am besten schläft, das verraten die ausführlichen, jeweils mit einem aussagekräftigen Schlagwort versehenen Adressen, die von der Autorin als besonders empfehlenswert beurteilt werden. Dank Nummerierung und Querverweisen sind die Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants, Einkaufs- oder Nightlife-Adressen sofort auf den zugehörigen Cityplänen zu lokalisieren. Auch für die Kulturstadt Cork, das mittelalterliche Derry und alle anderen interessanten Inselorte finden Individualreisende sämtliche für sie wichtigen Informationen. Ergänzt wird die neue Kartografie durch eine separate Reisekarte zum Herausnehmen.

    Blick in den irischen Alltag
    Es sind viele Klischees, die das gängige Irland-Bild prägen. Natürlich gibt es noch immer Landstriche, auf die Attribute wie „zauberhaft“, „unverfälscht“ oder „romantisch“ zutreffen. Dass Irland aber ein moderner Staat ist, der seit der weltweiten Finanzkrise mit großen Problemen zu kämpfen hat, verschweigt das neue DuMont Reise-Handbuch Irland ebenfalls nicht. Eine Reihe von lesenswerten Themenkästen beschäftigt sich mit der irischen Gesellschaft und Geschichte, mit dem Bürgerkrieg in Nordirland, dem Erbe der Kelten oder dem Gälischen als nationalem Identitätsstifter  – kompaktes Hintergrundwissen für alle, die mehr als die forty shades of green sehen wollen.

    Mit dem DuMont Reise-Handbuch Irland  lässt sich die immergrüne Insel mit den facettenreichen Landschaften individuell erkunden.

    DuMont Reise-Handbuch Irland

    Autorin: Petra Dubilski
    424 Seiten
    Mit 31 Karten und Plänen sowie einer Extra-Reisekarte zum Herausnehmen
    Format 12,8 x 19,5 cm
    Preis: € (D) 22,95 / € (A) 23,60 / sFr. 39.50
    ISBN: 978-3-7701-7706-6

    Bild & Quelle: DuMont Reiseverlag
    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
    Bergzeit.de

    Ähnliche Artikel im Wandermagazin

    Leave A Comment